Audi: Leidenschaftlich nur beim Rasen

Audi betont gern, dass „Verantwortung für die Umwelt“ ein „Unternehmensgrundsatz“ sei, schon vor zwei Jahren ist man der „Bayerischen Auto-Klima-Initiative“ beigetreten. Folglich wirbt der Ingolstädter Konzern mit großem Aufwand für seine – angeblich – spritsparenden Autos. Anfang Mai präsentierte Audi wortreich „neue Technologien“ aus seinem „modularen Effizienzbaukasten“ – doch bei genauem Hinsehen entpuppen die sich als alte Hüte (etwa eine eine simple Start-Stopp-Automatik oder Gangwechsel-Tipps vom Bordcomputer).

Wie wichtig sparsames Autofahren dem Unternehmen wirklich ist, zeigt wohl am besten ein Blick in den Sommerkatalog 2009 der „Audi driving experience“. Darin werden den Kunden „Fahrtrainings“ und „Erlebnistouren“ offeriert. Trefflich lässt sich aus derartigen Katalogen ablesen, wie eine Automarke gern gesehen werden will. „Dynamik, Leidenschaft, Faszination“ steht auf der Titelseite. Effizienz? Oder gar Sparsamkeit? Fehlanzeige.

Mit dieser Bildsprache geht es weiter im Innern der Hochglanzbroschüre.

Und als Trainingsfahrzeuge werden da die fettesten Boliden aus dem Audi-Programm angepriesen, beispielsweise die „neue, überragende 5.2 FSI quattro-Version“ des Straßenrennwagens R8 mit „atemberaubender Leistung“ (und einem Kohlendioxid-Ausstoß von fast 350 Gramm pro Kilometer, aber das steht dort natürlich nicht). Ein Tag mit diesem Ungetüm kostet – beispielsweise auf der Rennstrecke „Circuit de Catalunya“ nahe Barcelona – 1.700 Euro, inklusive ebenfalls klimaschädlichem Flug.

Der Werbetext dazu klingt, als sei den Audi-Leuten beim Formulieren der Sabber aus dem Mund gelaufen:

Aber, äh, was war noch mal mit Klimaschutz und Verantwortung für die Umwelt und so? Geradezu versteckt findet sich auf einer einzigen Seite im Katalog das Angebot eines „Effizienztrainings“ – illustriert mit einer phantasielos fotografierten Kombi-Familienkutsche und diesem Text:

Also, wirkliche Leidenschaft für effiziente Autos würde anders aussehen …

Danke an Thomas I. aus Essen für den Hinweis