Archiv des Schlagwortes ‘Reisen’

Deutsche Bahn: Die Verantwortung vergessen

Donnerstag, den 26. Mai 2016

Die Deutsche Bahn hat sich ein neues Klimaziel gegeben: „Bis 2020 wollen wir unsere spezifischen CO₂-Emissionen, also pro Personen- und Tonnenkilometer, unserer weltweiten Verkehre um 30 % im Vergleich zu 2006 senken“, heißt es bei der Bahn. Und zur Begründung:

DB

„Auch die DB ist hier in der Verantwortung“: Die Bahn klärt uns auch auf, wie sie das Klima-Ziel erreichen will. „Unsere wichtigen Stellhebel zur Reduktion von CO₂ sind, mehr moderne und energieeffizientere Fahrzeuge einzusetzen, die Auslastung zu optimieren, energieeffiziente Fahrweise in allen Verkehren und der Einsatz erneuerbarer Energien. Den Ökostromanteil im Bahnstrommix wollen wir bezogen auf die DB eigenen Transporteure bis 2020 auf 45 Prozent erhöhen.“

Ohnehin ist die Bahn ja bereits eine Klimaschutz-Institution. Während ein Bahnreisender pro Personenkilometer im Fernverkehr 45 Gramm Kohlendioxid verursacht, sind es bei einem Flugreisenden 231 Gramm je Kilometer – mehr als das Fünffache. Bahnfahren ist damit eine der klimafreundlichsten Fortbewegungsarten, lediglich der Reisebus ist für noch weniger Kohlendioxid verantwortlich.

Neben dem Klima-Vorteil hat Bahnfahren aber auch noch andere. Zum Beispiel in den Nachtzügen. Deutschlandradio Wissen beschreibt deren andere Vorteile so:

  • Die Bahnfahrer können ohne Umsteigen lange Strecken zurücklegen,
  • sie kommen morgens ausgeschlafen an
  • und haben eine Nacht Hotelkosten weniger.

Also eine Win-win-win-win-Situation. Für den Geldbeutel, den Nachtschlaf, die Mobilität und das Klima.

Nun hat die Bahn aber bekannt gegeben, ihre Nachtzüge zum Jahresende stillzulegen.

DB2

Wer am nächsten Morgen also in Amsterdam, Rom, Zürich oder Warschau sein will oder muss, dem bleibt künftig nur das Flugzeug.

Halt! Stopp! Schnell nochmal zurückgespult!

Erstens: Reisen mit dem Nachtzug hat ausgeruhte Reisende zur Folge. Zweitens: Fliegen ist mehr als fünfmal so klimaschädlich wie eine Nachtzugreise. Drittens – und hier zitieren wir gern die Bahn noch einmal: „Der Klimaschutz ist eine der größten Herausforderungen, denen die Menschheit gegenübersteht.“

Wir meinen: Die DB ist hier auch mit ihren Nachtzügen in der Verantwortung.


PS: Seit Oktober 2011 ist die Arbeit des Klima-Lügendetektors leserfinanziert. Noch aber fehlen etliche Euros, um die Recherche auch 2016 zu finanzieren. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit HIER.