Archiv des Schlagwortes ‘Karlsruher Institut für Technologie’

Betonwirtschaft: Die falsche Antwort auf die Frage

Dienstag, den 3. Mai 2016

Ist Bauen mit Beton nachhaltiges Bauen?

Gute Frage. Und eine extrem wichtige – wie der Verein Deutscher Zementwerke (VDZ) auf seiner Seite Beton.org klarmacht:

bau

Weiter heißt es: „Der Verein Deutscher Zementwerke (VDZ) ist der wirtschaftspolitische Zusammenschluss der deutschen Zementhersteller.“ Als solcher „vertritt er seine Mitglieder im Dialog mit Politik, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Zu den Arbeitsschwerpunkten zählen insbesondere die industrie- und baupolitischen Herausforderungen.“ Also auch der Klimaschutz.

Um zur selbst gestellten Frage zurückzukommen:

bau1

Entschuldigung: Die Frage ging doch aber ganz anders! Der Verband wollte wissen:

Ist Bauen mit Beton nachhaltiges Bauen?

Wenn man das Karlsruher Institut für Technologie fragt – immerhin ein nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft – muss die Antwort so lauten:

bau2

Die Südwest Presse aus Ulm hat berechnet, dass das drei- bis viermal so viel ist, wie der gesamte weltweite Flugverkehr zu verantworten hat.

Teile der Zementwirtschaft haben sich – anders als die „Betonkopf-Lobbyisten“ vom Verein Deutscher Zementwerke – des Problems angenommen und sich an die Entwicklung von Alternativen gemacht. Eine heißt „Celitement“ – und die ist nur für halb so viel Kohlendioxid verantwortlich, wie herkömmlicher Zement verursacht.

Für wirklich nachhaltiges Bauen empfiehlt das Umweltbundesamt übrigens Holz. Mit diesem Baustoff wird nämlich Kohlendioxid für die Lebensdauer des Gebäudes „zwischengelagert“. Und danach kann es weiterverwendet werden. Ist gut für die Umweltbilanz, zumindest wenn das Holz aus nachhaltiger Bewirtschaftung stammt.

Herzlichen Dank an Josefine L. aus Bonn für den Hinweis!