Archiv des Schlagwortes ‘Flüchtling’

AfD: Millionen Flüchtlinge verschweigen

Sonntag, den 25. März 2018

„Der Marsch“ war Anfang der 1990er Jahre ein vieldiskutierter Spielfilm nach einem Drehbuch von William Nicholson. In diesem Film wird behauptet, dass sich Millionen Afrikaner aufgrund des Klimawandels übers Mittelmeer auf den Weg nach Europa machen werden, weil Dürren und Hunger ihren Kontinent zunehmend unbewohnbar machen. Zwar versucht die EU-Kommission verzweifelt „Grenzschutz“ zu betreiben. Aber die Afrikaner scheuen keine Schlepperfalle und keinen Bootsuntergang, aus ihrer Not heraus versuchen sie sogar von Libyen aus mit kaum seetüchtigen Booten übers Mittelmeer zu kommen.

Das hat im Film zur Folge, dass die rassistischen Spannungen in Europa zunehmen. Neurechte Gruppen machen die Flüchtlinge für „Überfremdung“, „Kriminalität“ und „Belastung der Sozialsysteme“ verantwortlich. Der Buchhändler Zweitausendeins urteilte damals, dies sei „ein überdenkenswertes Szenario“.

Das ist natürlich purer Unsinn! Urteilt zumindest die AfD im Deutschen Bundestag:

Denn nach Aussage von Karsten Hilse, direkt gewählter Kandidat im sächsischen Wahlkreis „Bautzen I“, gibt es überhaupt kein Problem mit der Treibhausgaskonzentration in der Atmosphäre. Es gibt überhaupt keinen Klimawandel. Die Erderwärmung, so Hilse, sei eine Erfindung „unserer Klimakanzlerin, unterstützt von mit viel Steuergeld gefütterten Forschungsinstitutionen, die immer genau das liefern, was die Geldgeber von ihnen verlangen“.

Deshalb sagt die AfD auch „hier und heute“ der Irrlehre vom menschengemachten Klimawandel den Kampf an.

Ups, jetzt haben wir ein Problem! Entweder hat die „Klimakanzlerin“ mit ihrer Behauptung, dass wir Klimaschutz betreiben müssen, unrecht (weil es ja gar keinen Klimawandel gibt). Oder aber die AfD liegt mit der Behauptung daneben, dass es ein Flüchtlingsproblem gibt (weil in den vergangenen Jahren ja gar keine Flüchtlinge aus Afrika und Asien nach Europa gekommen sein können).

Kein Klimaproblem?

Oder kein Flüchtlingsproblem?

Hilfe!
Kann uns da mal jemand weiterhelfen?
Vielleicht jemand, der unabhängig ist???

Ah! Sieh an: Die Weltbank!! Die hat in dieser Woche zu unserem Thema einen Bericht vorgelegt, der exakt jenen „Marsch“ von 1990 in der – schon wieder – Zukunft beschreibt: Allein in Afrika südlich der Sahara, in Lateinamerika und in Südasien werden bis 2050 insgesamt mehr als 140 Millionen Menschen von Dürren, Missernten, Sturmfluten und steigendem Meeresspiegel bedroht. Diese Menschen werden durch die Klimaerhitzung ihr Zuhause verlieren und müssen sich einen neuen Platz zum Leben suchen.

140 Millionen! Das sind 23-mal so viele Menschen, wie 2017 AfD gewählt haben!

Natürlich werden es nicht alle diese Menschen bis nach Europa schaffen (die meisten werden Binnenflüchtlinge bleiben). Aber so viel ist dank Karsten Hilse und der AfD jetzt evident: Wer keinen Klimaschutz in Europa betreibt, der sorgt dafür, dass die rassistischen Spannungen weiter zunehmen werden.

Danke an Heike H. aus Kamenz und Steffi K. via gmx.

P.S.: Es sind ausschließlich unsere Leserinnen und Leser, die seit Oktober 2011 die Arbeit des Klima-Lügendetektors ermöglichen. Wenn Sie wollen, dass unser Team weiter dranbleibt an Halbwahrheiten und Lügen rund um den Klimawandel in Politik, Wirtschaft und Medien, dann unterstützen Sie unsere Arbeit bitte HIER.