Archiv des Schlagwortes ‘Arnold von Arnoldsweiler’

RWE: Den Bock zum Forstmann machen

Mittwoch, den 6. Juni 2018

Nach zehn Jahren journalistischer Detektivarbeit sucht der Klima-Lügendetektor derzeit die „dreisteste Lüge“ aus diesen zehn Jahren. Aktuell steht RWE mit seiner Warnung vor dem Stromanbieterwechsel auf Platz 1. Zur Prüfung eingereicht hatte uns diese Anzeige im Oktober 2008 Udo H. aus Düren.

Udo H. ist genauso ein Quell unserer Arbeit wie RWE. Diesmal nämlich hat uns Udo H. folgende Anzeige aus den Dürener Nachrichten zugeschickt:

RWE fördert den Lebensraum?

An dieser Stelle wäre jetzt angebracht ein kräftiges

Aber RWE meint das wirklich ernst!

Im Kleingedruckten heißt es:

Ach, das sind keine Wegbaggerer, sondern Forstleute bei RWE?!

Hier die Fakten:

Ursprünglich war der „Hambacher Forst“ 12.000 Hektar groß, ein Kleinod für Forstleute und Naturliebhaber mit 142 geschützten Arten. Der heilige Arnold von Arnoldsweiler soll einer Legende nach den Forst im 8. Jahrhundert umritten und damit eine Wette gegen Kaiser Karl dem Großen gewonnen haben, weshalb ihm der Kaiser den Wald überlies, Arnold von Arnoldsweiler den Wald aber nicht selbst behielt, sondern den umliegenden Gemeinden schenkte, in denen bis dato große Armut herrschte.

Aber wen interessiert schon so eine Geschichte? 1978 begannen die „Forstleute“ von RWE, den Wald zu roden, um den klimaschädlichsten aller Energielieferanten abzubaggern, die Braunkohle. Trotz erklärtem Klimaschutz soll im Herbst der ökologisch wertvollste Teil des Waldes dran glauben, die Bezirksregierung Arnsberg hat das von RWE beantragte Kettensägenmasaker bereits genehmigt.

Dagegen gibt es seit Jahren massiven Widerstand: Baumbesetzer bieten seit 2012 den „Forstleuten“ von RWE die Stirn, für den Herbst werden massive Auseinandersetzungen befürchtet. Zwischen denen, die den Forst erhalten wollen und denen, die sich bezeichnen als

Wir wissen nicht, wie der Konflikt ausgehen wird. Stand heute immerhin können wir feststellen, dass die Werbeabteilung von RWE den Bock zum Gärtner gemacht hat.

Danke an Udo H. aus Düren für den Hinweis

Über die dreisteste Lüge aus den vergangenen Zehn Jahren können Sie noch hier abstimmen!