10 Jahre Lügendetektor (5): Wir danken

Wir sind noch diesen einen Schritt vom Finale entfernt: Gesucht wird die dreisteste Lüge, die in den vergangenen zehn Jahren auf diesem Blog notiert wurde. Bislang standen zur Auswahl Kampagnen von

  • VW, RWE, der Deutschen Bahn, dem Informationszentrum Klima und der AutoBild aus den Jahren 2008/09
  • die Linkspartei, TetraPak, die schwarz-gelbe Regierung, Eon und der Fokus aus den Jahren 2010/11
  • das Kanzleramt, die Bild-Zeitung, Vattenfall, die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und Rewe aus den Jahren 2012/13
  • sowie EnBW, Schnee, der Gewerkschafter Frank Bsirske, die Bundesregierung und die Stahlwirtschaft in den Jahren 2014/15

Fehlt zum bunten Strauß der Dreistigkeiten also noch die Auswahl aus den Jahren 2016 und 2017, die sie unten startklar finden! Bitte beachten Sie, dass ein großes „Augenzwinkern“ bei dieser „Hitparade der dreistesten Lügen“ dabei ist: Im Kampf um die richtige, also die ökologischste, sozial gerechteste, kostengünstigste Energiewende ist natürlich jede Lüge eine Lüge zu viel!

beichte2

Fehlt vor der letzten Staffel unserer Jubiläumsparade eigentlich nur noch unser Dank an Sie, die Leserinnen und Leser! Als uns im Sommer 2011 mit dem Greenpeace-Magazin der publizistische Partner abhanden gekommen war, stand dieser Detektor vor dem Aus. Damit wollten sich einige Leser damals nicht abfinden, es entstand eine Art Abo-Kampagne, die seitdem unsere Arbeit finanziert.

Ohne Ihre Unterstützung gebe es keine zehnjährige Jubiläumsrückschau. Ohne Ihre Hinweise blieben viele Lügen der Energiewendegegner unentdeckt. Ohne Ihren finanziellen Beitrag kämen die Grünfärber ungeschoren davon.

Deshalb bitten wir Sie, uns zu abonnieren!  Vertrauen Sie unserer kleinen Redaktion mit Ihrem Geld einen Arbeitsauftrag an. Leider ist der Bach, der unser Pflänzchen erhält, zuletzt wieder etwas ausgetrocknet. Und stimmen Sie mit ab, welches Stück unserer Rückschau die dreisteste unter den dreisten Lügen enthält.

Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlosen wir am Ende fünf Exemplare des (nicht mehr lieferbaren) Buches „Grün, grün, grün ist alles was wir kaufen“ von Toralf Staud, der gemeinsam mit Nick Reimer dieses Blog vor zehn Jahren ins Leben rief: Der erste Beitrag erschien am 2. Januar 2008 unter der Überschrift „Die deutschen AKW-Betreiber: Beste Grünfärber Europas

Heute die Jahre 2016/17:

Loading ... Loading ...