In eigener Sache: Der Detektor wird abgeschaltet

Liebe Freundinnen und Freunde,
verehrte Leserschaft des Klima-Lügendetektors,

unser Klima-Lügendetektor stellt nach fast 250 Texten seine Arbeit ein. Nun ist es nicht so, dass es keine Klima-Lügen mehr gäbe – im Gegenteil. Das zeigt ein Blick auf die Themenvorschläge, die uns allein diese Woche erreichten:

- Constantin V. regt an, das angeblich grüne Konzept der Frauen-Fußball-WM in Deutschland zu überprüfen;

- Steffi H. bittet darum, den neuen Lexus CT200h Vollhybrid zu untersuchen, der unter dem Slogan „SAUBER!“ angepriesen wird;

- Matthias F. weist auf die Springer-Zeitung Welt hin, die dem Klima“skeptiker“ Günter Ederer viel Platz für krude Thesen („Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda“) einräumt.

Und auch uns sind etliche Dinge aufgefallen – es gäbe also viel zu recherchieren und zu schreiben. Doch nach dreieinhalbjähriger, guter Zusammenarbeit gehen das Greenpeace Magazin und klimaretter.info nun wieder getrennte Wege.

Zwar haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, uns neben Tipps und Zuspruch, neben Lob und Kritik, uns jahrelang auch mit der einen oder anderen Überweisung unterstützt. Nur lässt allein dadurch die (oft aufwändige) Arbeit des Klima-Lügendetektors leider nicht finanzieren. Wir hoffen, bis Herbst einen neuen Partner zu finden. Vielleicht haben Sie ja eine Idee? Sie erreichen uns unter hinweis@klima-luegendetektor.de